Calendar

November - 2018
M T W T F S S
  01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30  

AHK-Geschäftsreise auf die Philippinen

Events in the Philippines Download event
Begin:
15.10.2018
End:
19.10.2018
Location:
Manila

Die Geschäftsreise zum Thema „Eigenversorgung mit Erneuerbaren Energien für Industrie und Gewerbe auf den Philippinen“ (Solar- und Bioenergieerzeugung) findet im Rahmen der Exportinitiative Energie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) statt und wird durch die AHK Philippinen vom 15.-19. Oktober organisiert.

Die Reise richtet sich an Projektentwickler, Hersteller und Beratungsunternehmen aus dem Bereich Solar- und Bioenergie mit dem speziellen Fokus auf Eigenversorgung der Industrie.

Kernelemente der Reise:

  • Zielmarktanalyse zum Thema
  • Fachkonferenz mit lokalen Marktakteuren zur Leistungspräsentation der deutschen Unternehmen
  • Individuelle Geschäftstreffen in Abstimmung und nach entsprechendem Anforderungsprofil

Der Energiebedarf der Philippinen wächst nach wie vor stark. Im Jahr 2016 entfielen 47,7 % der Bruttostromerzeugung auf (minderwertige) Kohle. Erdgas lag mit einem Anteil von 21,9 % deutlich dahinter; gefolgt von Erdwärme, welche einen Anteil von 12,2 % erreichte, und Wasserkraft mit 8,9%. Auf Basis von Öl wurde lediglich 6,2 % der Energie erzeugt. Wind, Solar und Biomasse erreichen zusammen einen Anteil von 3,1 %, erfahren derzeit aber einen lebhaften Aufschwung (2013 lag der Anteil noch bei 0,3 %). Zum einen weil die Regierung kürzlich die zweite Runde an Ausschreibung für eine Einspeisevergütung abgeschlossen hat und zum anderen nun selbst ohne die Förderung durch einen Feed-in-tariffs, die philippinischen Unternehmen immer offener werden und die Wirtschaftlichkeit von Eigenerzeugung verstehen. Durch die starke Nutzung von Wasserkraft und Geothermie liegt der Anteil der erneuerbaren Energien aktuell schon bei 24,2 %.

Die Philippinen gelten nach wie vor als ein Vorreiter bei den Erneuerbaren Energien (EE) in Südostasien. Bereits die Vorgängerregierungen hatten, u.a. im Zuge ihrer Bemühungen um die Klimaschutzziele, ein modernes Regelwerk geschaffen (u.a. Feed-in-tariff und Net Metering, Strombörse), das die Philippinen für viele deutsche Unternehmen im Bereich Erneuerbare Energien attraktiv macht. Durch intensive Arbeit u.a. der deutschen Institutionen wie der AHK ist es gelungen, auch die wichtigsten Entscheidungsträger der neuen Regierung davon zu überzeugen, dass Erneuerbare Energien auch unter dem Schlagwort "Affordability" eine zukunftsweisende und unverzichtbare Bedeutung für die Philippinen mit ihren zahlreichen Inseln darstellen.

Falls Sie weiterführende Fragen zum Thema haben, wenden Sie sich bitten an Charlotte Bandelow unter charlotte.bandelow(at)gpcci.org .