Der Ehrbare Kaufmann

 

"Die Industrie- und Handelskammern haben die Aufgabe, [...] für Wahrung von Anstand und Sitte des Ehrbaren Kaufmanns zu wirken."

(Auszug aus §1 IHK-Gesetz)

Die AHK Philippinen bekennt sich ausdrücklich zum Leitbild des Ehrbaren Kaufmanns. Der Ehrbare Kaufmann war nicht nur das Ideal der deutschen Hansekaufleute seit dem Mittelalter, sondern kann auch als Handlungsmaxime für die Manager von heute dienen.

Wir rufen alle Mitgliedsunternehmen dazu auf, sich zu diesen Prinzipien zu bekennen und in ihrem Tagesgeschäft zu befolgen.

Holbein, Hans - Georg Gisze, a German merchant in London (1532)

Der Ehrbare Kaufmann als Person: Sich zur Einhaltung von Werten verpflichten

  • Der Ehrbare Kaufmann ist weltoffen und freiheitlich orientiert.
  • Der Ehrbare Kaufmann steht zu seinem Wort, sein Handschlag gilt.
  • Der Ehrbare Kaufmann entwickelt kaufmännisches Urteilsvermögen.

Der Ehrbare Kaufmann in seinem Unternehmen: Bedingungen für ehrbares Handeln schaffen

  • Der Ehrbare Kaufmann ist Vorbild in seinem Handeln.
  • Der Ehrbare Kaufmann schafft in seinem Unternehmen die Voraussetzungen für ehrbares Handeln.
  • Der Ehrbare Kaufmann legt sein unternehmerisches Wirken langfristig und nachhaltig an.

Der Ehrbare Kaufmann in Wirtschaft und Gesellschaft: Den Rahmen für Ehrbares Handeln begreifen und gestalten

  • Der Ehrbare Kaufmann hält sich an das Prinzip von Treu und Glauben.
  • Der Ehrbare Kaufmann erkennt und übernimmt Verantwortung für die Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung.
  • Der Ehrbare Kaufmann tritt auch im internationalen Geschäft für seine Werte ein.

Die IHK Nürnberg hat eine Broschüre erstellt, in der die Geschichte, die Idee und die Prinzipien des Ehrbaren Kaufmanns vorgestellt werden (PDF):